Eifel-Blick "Kreuzberg"

Schleiden

Inhalte teilen:

Der Kreuzberg bietet dem Besucher einen herrlichen Blick über Gemünd.

Gemünd liegt geschützt an den Hängen des Kermeter-Hochwaldes und ist wegen seines Reizklimas ein anerkannter Kneipp-Kurort. Seinen Namen erhielt Gemünd durch seine Lage an der Mündung des Flüsschens Olef in die Urft. Der Ort grenzt direkt an den Nationalpark Eifel und stellt daher einen guten Ausgangspunkt für Ausflüge und Wanderungen dar.

Die Wasserkraft der Urft, Eisenerzvorkommen und der Wald zur Holzkohlegewinnung waren hier die Voraussetzungen für eine blühende Eisenindustrie vom Spätmittelalter bis ins 19. Jahrhundert. Noch Anfang des 20. Jahrhunderts waren weite Flächen des Kermeters mit Heide und Buschwerk bedeckt, da der Wald fast vollständig der Eisenverhüttung zum Opfer gefallen war.

Ort

Schleiden


Kontakt

Eifel-Blick "Kreuzberg"
Steinweg
53937 Schleiden-Gemünd

zur Website

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Römerstraße bei Blankenheim

Erlebnisraum Römerstrasse

Um den Zusammenhalt ihres großen Herrschaftsgebietes zu sichern, errichteten die Römer ein weit verzweigtes Straßennetz. Teilstücke der Agrippastraße zwischen Köln und Dahlem und der Via Belgica zwischen Köln und Übach-Palenberg sind heute im Feld, im Wald und in städtischen Straßenzügen mehr oder minder gut erkennbar. Das Verbundprojekt „VIA Erlebnisraum Römerstraße lässt die ehemaligen römischen Staatsstraßen im Rheinland auf einer Rad- und Wanderroute wieder „erfahrbar“ werden. Freilegungen und Rekonstruktionen machen die Straßenbaukunst der Römer sichtbar und erlebbar. Besuchen Sie das neue Informationszentrum in der Eifel mit seinen Standorten in Blankenheim und Nettersheim . Während es in Blankenheim schwerpunktmäßig um das Thema Landleben geht, behandelt die Ausstellung in Nettersheim das Thema Wirtschaft in römischer Zeit. Das Infozentrum ist der ideale Einstieg in Wanderungen und Exkursionen rund um das Thema Römer