Eifel-Blick "Geologischer Wanderpfad"

Zülpich

Inhalte teilen:

Der Standort liegt am Nordrand der Eifel. Er ist mit 297 Metern über dem Meeresspiegel der höchste Punkt der Stadt Zülpich.

Weit reicht der Blick über den Südostzipfel der Niederrheinischen Bucht, die Zülpicher Börde.

In einem noch immer anhaltenden Prozess werden die Gesteinsschichten der Eifel abgetragen, von den Flüssen in die Niederrheinische Bucht transportiert und dort in mächtigen Sedimentschichten abgelagert.

In der letzten Eiszeit trug der Wind den sogenannten Löß bis an den Nordrand der Eifel und machte die Zülpicher Börde zu einem sehr fruchtbaren Gebiet, das bis heute stark durch den Ackerbau geprägt ist.

Unter der Bördelandschaft liegen zudem große Baunkohlevorkommen, die für die Stromerzeugung abgebaut werden. Im Hintergrund sind die Dampfwolken der Braunkohlekraftwerke zu sehen.

Ort

Zülpich


Kontakt

Eifel-Blick "Geologischer Wanderpfad"
N 50° 38.675' E 006° 35. 200'
53909 Zülpich-Bürvenich

zur Website

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren