Dietzenley Vulkan & Keltenburg

Gerolstein

Inhalte teilen:

Auf der Dietzenley befand sich vor ca. 2500 Jahren eine keltische Wohnsiedlung mit Weideplätzen, die durch Ringwälle von bis zu 9 m Höhe und 4 m Breite gegen Angriffe geschützt war. Bei der Vulkantätigkeit vor ca. 600.000 jahren wurde das Gelände rund um die Dietzenley mit Vulkangestin bedeckt, aus dem durch Verwitterung ein ertragreicher Boden wurde. Das basaltische Vulkangestein wurde von den Kelten zum Bau der Ringwälle genutzt.

Ort

Gerolstein


Kontakt

TW Gerolsteiner Land GmbH
Bahnhofstraße 4/Reisezentrum im Bahnhof
54568 Gerolstein
Telefon: (0049) 6591 949910
Fax: (0049) 6591 9499119

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Erlöserkirche Gerolstein innen, © Foto Achim Meurer

Erlöserkirche Gerolstein

Als 100. und letzte vom Berliner Kirchbauverein finanzierte Kirche wurde die evangelische Erlöserkirche in Gerolstein in den Jahren 1911 - 1913 erbaut und von Kaiser Wilhelm II. persönlich eingeweiht. Der beeindruckende Zentralbau im neoromanischen Baustil mit einem Bildprogramm aus ca. 24 Millionen Mosaiksteinen in seinem Inneren begeistert jedes Jahr aufs Neue tausende Kirchenbesucher. Zum Schutz der wertvollen Mosaike kann das Innere der Kirche heute nur in Verbindung mit einer Führung besichtigt werden. Außerhalb der Saison bietet die Tourist-Information von Montag - Samstag gerne auch Führungen für kleine Gruppen an, der Preis für eine Gruppenführung bis 10 Personen beträgt 25,- €, ab 11 Personen zahlt jeder Teilnehmer 2,50. Bitte melden Sie Ihre Führung rechtzeitig in der Tourist-Information an, Tel. 06591/949910 oder per Mail: touristinfo@gerolsteiner-land.de. Teilnehmer an den Service-Führungen zahlen 3,- €/Person, Kinder 1,50 €. Unser Tipp: Mit der GeroGastCard nehmen Sie kostenlos an den Service-Führungen teil. Fragen Sie in Ihrer Unterkunft nach der GeroGastCard!