De Beberijer Gäßestrepper

Bitburg

Inhalte teilen:

Der "Gäßestreppper"-Brunnen in der Hauptstraße (Fußgängerzone) ist eine von zahlreichen Skulpturen, die die Innenstadt optisch beleben. Er bezieht sich auf die Stadtlegende, wonach Bitburg während des Dreißigjährigen Krieges (1618-1648) von schwedischen Söldnertruppen belagert wurde. Der Versuch, die Stadt auszuhungern schlug fehl, weil die hungrigen aber auch gewitzten Bitburger zu einer Finte griffen: Die Kinder und Jugendlichen zogen (streppen) sich die Felle der in der Not geschlachteten Ziegen (Gäße) über. So verkleidet über die Stadtmauer laufend gauckelten sie den Belagerern nicht vorhandenen Überfluss an Nahrung vor. Die Schweden zogen ab, die Stadt war gerettet.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016

    frei zugänglich

Ort

Bitburg


Kontakt

Tourist-Information Bitburger Land
Römermauer 6
54634 Bitburg
Telefon: (0049) 6561 94340
Fax: (0049) 6561 943420

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn