Bongard

Bongard

Inhalte teilen:

53539 Bongard


Entfernung von Kelberg: 7 km

Höhe: 494 m

Einwohnerzahl: 280 Einwohner

Vorwahl: 02692

Chronik:
Einblicke in ein kleines, feines Eifeldorf.
Bongard ist ein Ort mit ca. 280 Einwohnern, gehört zur Verbandsgemeinde Kelberg und dem Landkreis Daun. Wer in der Landkarte sucht solle schon im Bundesland „Rheinland Pfalz“ nachschauen um diesen Ort zu finden. Unmittelbar am Nürburgring gelegen, zwischen Adenau und Daun - in der schönen Vulkaneifel, müsste der Suchende nun Bongard entdecken.

Am Fuße des Barsberg’s, im Tal gelegen, erstreckt sich der Ort über eine Fläche von insgesamt 664 ha (Land und Forstfläche.)
Die Menschen hier lebten vor 20/30 Jahren überwiegend von der Landwirtschaft. Heute hat sich dieses Bild deutlich verändert. Es gibt wenige Haupterwerbslandwirte und einige Nebenerwerbslandwirte. Der größte Teil der Bevölkerung verdient sich die Brötchen in den umliegenden Städten.
Für den Besucher biete Bongard vielfältige Dinge. Abgesehen von einer wunderschönen Landschaft und einem guten Wanderwegenetz ist der Barsberg ein beliebtes Wanderziel. Die ersten, bekannten Bewohner in und um Bongard waren die Kelten (ca. 500 v. Chr.). Sie lebten auf und am Barsberg und noch heute kann der einst ca. 60m lange und wohl 7m hohe Schutzwall erkannt werden.
Den Kelten folgten die Römer. Der heute hier lebende Mensch ist als – friedlich, freundlich und gesellig zu bezeichnen. Er erbaute 1902 eine Schule, 1914 eine Kirche, 1959 einen Sportplatz, 1993 ein Bürgerhaus, 1995 einen Dorfplatz.
Wer die Ruhe sucht wird sich in Bongard wohlfühlen.

Ort

Bongard


Kontakt

Tourist-Information Kelberg
Dauner Straße 22
53539 Kelberg
Telefon: (0049)2692 87218
Fax: (0049)

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Ortsansicht

Bodenbach

Bodenbach Einwohnerzahl: 256 EinwohnerBauernhof an Bauernhof - und doch kein einzige Bauer weit und breit: So ist das heute in Bodenbach. Mancher dieser Höfe steht leer, ein sterbendes Dorf ist der Eifelort trotzdem nicht: In den letzen drei Jahren ist die Bevölkerung sogar gewachsen - von 261 auf 270.Die ausgedienten, preiswerten Scheunen locken die Städter an, die Pferdenarren, die Naturbesessenen, die Ruheständler, die wirklich Ruhe wollen. Und dann in ihrer neuen Heimat Erstaunliches entdecken: Eine kleine, aber feine Brillenschmiede zum Beispiel, die edelste Gestelle herstellt, etwa aus 40.000 Jahre altem Mammut-Elfenbein!

Ortsansicht Kelberg

Kelberg

KelbergDie Ortsgemeinde Kelberg hat 2.200 Einwohner und eine Fläche von 24,62 km² davon 11,9 km² Wald. Sie umfasst mit Kelberg die weiteren Ortsteile Hünerbach, Köttelbach, Rothenbach-Meisental und Zermüllen. Lassen Sie sich bei uns zu jeder Jahreszeit von der Natur verzaubern, der Gastfreundschaft verwöhnen und dem reichhaltigen Freizeitangebot inspirieren. Endlose Waldgebiete mit vielen verschiedenen Wanderwegen und Radwegen bieten auch im Sommer kühlende Abwechslung. Besonders der Hochkelberg, ein ehemaliger Vulkankrater, besticht im Herbst durch seine leuchtend farbenfrohe Bergkuppe. Mit 674 m ist er einer der höchsten Berge der Vulkaneifel. Auch im Winter lädt das Glitzern des Schnees zum Wandern auf historisch, spannenden Wegen ein. Gönnen Sie sich unbeschreiblich schöne Tage in der Ferienregion Kelberg.Wir freuen uns, Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen.

Töpferei

Töpferei Serocka

Töpferei Serocka Kelberg/ KöttelbachDie Töpferei Serocka finden Sie unweit von Kelberg in dem 1 km entfernter Örtchen Köttelbach, in der Vulkaneifel. Die Gebäude des ehemaligen Bauernhofes wurden von Christine und Rainer Serocka vor 35 Jahren liebevoll zur Töpferei umgestaltet. Der mit Naturstein gepflasterte Innenhof und der schöne Bauerngarten bieten viel Möglichkeiten die hergestellten Keramiken zu präsentieren. Hinter Büschen luken Beetköniginnen, Eulen, Wichtel und so manch ein Huhn hervor. Gartenstelen und Steckblumen verschönern so manche Ecke des Gartens. Gebrauchs- Tee- und Essgeschirr sowie dekoratives für den Innenbereich finden Sie geschmackvoll präsentiert in den Ausstellungsräumen. Da die Keramiken alle noch einzeln auf der Töpferscheibe gedreht werden, ist jedes Stück ein Unikat. Interessierte Besucher können gerne den Keramikern beim Töpfern über die Schulter schauen und mitbekommen wie aus einem Klumpen Ton eine Form entsteht.An den Ausstellungsterminen ist die Töpferei auch Samstag und Sonntag geöffnet. Tag der offenen Töpferei Ausstellung am ersten Augustwochenende, Ausstellung zum Advent, immer eine Woche vor dem 1. AdventTöpferkurse: Termine entnehmen Sie bitte unserer Homepage : www.toepferei-serocka.deTöpferei Serocka Zum Hochkelberg 34 53539 Kelberg Tel.:02692-8865 Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 9 - 18 Uhr Samstag. 9- 13 Uhr Montag Ruhetag