Adventure Golf im Gartenschaupark

Zülpich

Inhalte teilen:

Adventure Golf ist die gelungene Kombination von Natur, Ambiente, Sport und Abenteuer. Erleben Sie in wunderschöner Umgebung auf 18 Bahnen eine Reise rund um die Welt mit eindrucksvollen Impressionen aus anderen Ländern! Unter dem Motto „Eine Reise um die Welt“ können sich die Besucher des Gartenschauparks Zülpich ins Golfvergnügen stürzen.

Die wesentlichen Unterschiede zum Minigolf liegen in der Bodenbeschaffenheit, die Größe der Bahnen, dem Regelwerk und den Hindernissen. Adventure Golf kommt dem richtigen Golf schon sehr nahe.

Ein naturidentischer Kunstrasen gibt einem schon beim Abschlagen das Gefühl sich auf einem richtigen „Golf Green“ zu befinden. Unterschiedliche Rasenhöhen, Reliefunterschiede und kleinteilige Modellierungen verstärken den Eindruck auf einer echten Golfbahn mit Puttinggreens, Roughs und Hindernissen zu spielen. Die Hindernisse bestehen aus natürliche Materialien wie Holz, Steinen, Wasser oder Sand. Einzelne Bahnen haben eine Länge von mehr als 25 Metern. Löcher und Lochfahnen finden sich genau wie beim echten Golfsport. Das Betreten der Bahn ist hier im Gegensatz zum Minigolf zwingend erwünscht.

Das Regelwerk des deutschen Golfverbandes dient hier als Basis für den Ablauf des Spieles. Ein wesentlicher Bestandteil liegt darin, dass alle Spieler einer Gruppe nacheinander ihren ersten Schlag machen, bevor dann weiter gespielt wird.
Ein ideales Vergnügen für die ganze Familie und ein schönes Gemeinschaftserlebnis für einen Vereins- oder Betriebsausflug!

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016

    In der Nebensaison (März, April)
    Mo–Fr 12.00 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit
    Sa, So und an Feiertagen 10.00 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit

    In der Hauptsaison (Mai bis Oktober)
    täglich von 10.00 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit

Ort

Zülpich


Kontakt

Adventure Golf
Am Wassersportsee
53909 Zülpich
Telefon: (0049) 681 793 77 084

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Eisenwanderweg

Eisen-Wanderweg

Der Eisenwanderweg entführt Sie in die Welt des Bergbaus im Urfttal! Beginnen Sie mit der Station 1 direkt am Nationalpark-Tor Gemünd. Immer entlang der Urft erwandern Sie insgesamt acht interessante „Eisen-Stationen“. Für den Rückweg empfehlen wir eine kleine Runde durch den Nationalpark Eifel. Mit einer Variante zwischen den Standorten „Dürener Berg“ und „Maueler Pfad“ ist der Weg bis zur Station 7 auch barrierefrei begehbar. Den Flyer zum Eisenwanderweg erhalten sie im Nationalpark-Tor Gemünd.

Kurpark Gemünd

Kurpark Gemünd

Zwischen dem Nationalpark-Tor Gemünd und dem Kurhaus führt der Weg in den ebenerdig angelegten Kurpark. Hier haben Besucher die Gelegenheit sich bei bei einem kleinen unbeschwerten Spaziergang die Beine zu vertreten. Zahlreiche Sitzgelegenheiten laden zum Ausruhen und Verweilen ein. Auch befindet sich hier der Ausgangspunkt zu verschiedenen Rundwanderwegen in den angrenzenden Kermeter Hochwald. Im Kneipptretbecken kann man sich die Füße kühlen. Von Mai bis Oktober finden im Musikpavillon sonntags kostenlose Kurkonzerte statt. Im Kurpark befindet sich auch eine Minigolfanlage.

Fliegenfischen an der Olef

Fliegenfischen an der Olef

Der Sportfischereiverein 1962 e.V. Gemünd bietet passionierten Fliegenfischern von ca. Mai bis Oktober Tageserlaubnisscheine für das Fliegenfischergewässer von Oberhausen bis zum Ortsteil Olef. Tageskarten sind erhältlich im Nationalpark-Tor Gemünd. Fischereibedingungen · Fliegenfischen mit Fliegenrute, künstlicher Fliege oder Nymphe · Übernachtungsgäste im Stadtgebiet Schleiden mit einer Mindestaufenthaltsdauer von 3 Tagen (= 2 Übernachtungen) · Vorlage eines gültigen Fischereischeins · Entnahme von max. 2 Fischen, Mindestgröße 32 cm · Tageskarten à 25 EUR zzgl. Gebühr 1,50 EUR